Wildcard-Gewinner: Florian Schneider und Horst Steffens unterstützen neue Roadworker-Show „SENSATION“ 2015

Horst Steffens & Florian Schneider RW WC

Florian Schneider und Horst Steffens heißen die glücklichen Gewinner der Wildcard für die Roadworker-Arena. Die beiden Modellbauer hatten sich um einen der Teilnehmerplätze für die neue Show beworben und haben sich gegen zahlreiche weitere Anmeldungen durchsetzen können. Nun werden sie bei der Faszination Modellbau in Friedrichshafen die Roadworker unterstützen.

„Wir waren begeistert von der großen Beteiligung an unserer Wildcard-Aktion“, erklärt René Damitz von den Roadworkern und bedankt sich auf diesem Weg bei allen Bewerbern. Die Vorbereitungen für die neue Show laufen derweil auf Hochtouren. Multimedial sei das Stichwort der neuen Präsentation. Auch einen Namen hat sie schon: „SENSATION“ verrät René Damitz knapp. Es geht es um die Mischung aus Sinneseindrücken und Verstand: Informationen vermitteln in einem ansprechenden und unterhaltsamen Zusammenhang.

Die beiden Wildcard-Gewinner fiebern der Show bereits entgegen. Horst Steffens, Modellbauer von Jugend an, ist 2013 in den Funktionsmodellbau eingestiegen. Seinen rot-blauen MAN Muldenkipper mit Allrad-Antrieb fährt er vor allem im Urmitzer Roadworker-Parcours. Florian Schneider wurde mit 6 Jahren vom Modellbauvirus „infiziert“, wie er selber sagt. Seine Scania-Zugmaschine bewegt er vor allem bei den zahlreichen Treffen seines Modellbauvereins MAC 87 Gelsenkirchen und hat dort schon viel Erfahrung in der Organisation von Events sammeln können.

Neben den beiden Wildcard-Gewinnern wird die Vorführung vom Team des Roadworker-Parcours Urmitz unterstützt. Mit dabei ist wieder ein Moderator, der die Modelle der Hersteller präsentiert und durch die Show führt.

Auch die Roadworker-Bühne ist mit vor Ort: Die Modellbau-Fachvorträge werden jeweils im Anschluss an die Show stattfinden. Einen ausführlichen Zeitplan gibt es kurz vor der Messe auf der Website (www.roadworker.org) und der Facebook-Seite (www.facebook.com/roadworker.org).




Diesen Beitrag in den sozialen Netzwerken::