Faszination Modellbau 2018: 20 Mal Baggerbalett, Raffinerieunfall und Hausabriss

IMG_2645

Auf einer Baustelle kann schonmal etwas schiefgehen. Bei der Roadworker-Show „Build it!“ sind Pleiten, Pech und Pannen auf der Modellbaustellen Programm: Der Untertitel der Show, „Ein ganz normaler Tag auf der Baustelle“, war und ist mit einem Augenzwinkern zu verstehen und erklärt, warum die Fahrer der Modellbau-Fahrzeuge allerhand Flausen im Kopf zu haben schienen. Denn ganz normal sind der Transport von brennender Ladung, ein Verfolgungsrennen von Gabelstapler und LKW oder ein übermütiger Baggerfahrer in der Nähe eines Gasrohrs sicher nicht.

20 Shows präsentierte das Team der Roadworker-Arena auf der Faszination Modellbau in Friedrichshafen. Das hieß dann 20 Mal Baggerchoreographie von Laderaupen und Radlader, Hausabriss durch Kettenbagger und Unfall im Steinbruch.

Die Messebesucher waren jedes Mal aufs Neue begeistert von der Show und umringten die Bühne der Roadworker in Halle 4. Untermalt wurde das Spektakel von fetzigen Beats, einer Licht- und Videoshow sowie Nebel- und Pyroeffekten.

Die Idee der Roadworker-Show ist, den Messebesuchern die Produktbandbreite und die Leistungsfähigkeit des Funktionsmodellbaus zu zeigen. Um zu demonstrieren, dass der Einstieg dank ausgefeilter Komponenten und Fertigbausätzen sehr einfach geworden ist und sich die Angebote der Roadworker-Partner geradezu ergänzen, gab es ein unterhaltsames und informatives Rahmenprogramm.

Vor allem den Aspekt des Hobby-Einstiegs betonen die Roadworker dabei rund um die Show immer wieder. Im Zuge der Produktpräsentation wurde auf der Bühne erklärt, wie einfach aus Achsen, Fahrgestell, Aufbau und Elektrikbausteinen ein fertiges Modell entstehen kann.

Vor allem der Modellbau-Talk im Anschluss an die Show versorgte hier die interessierten Besucher mit zahlreichen Tipps und Informationen aus erster Hand, direkt von den Roadworker-Partnerfirmen. Im Gespräch mit Roadworker-Moderator Carsten Ruland und Modellbau-Fachautor Alexander Kalcher standen die Insider der Modellbauszene Rede und Antwort. Sebastian Bucher von Comvec-Modellbau sprach über Verbindungstechniken im Modellbau, Jörg Völker von Servonaut erzählte über Akkutechnik, Andreas Rieger von Pistenking erläuterte die Möglichkeiten zur Beleuchtung von Modellen und Wolfgang Haring erklärte, was BUS-Systeme im Modellbau sind. Weitere spannende Infos lieferte zum Beispiel René Damitz von Damitz Modelltechnik über das Thema Lackierung von Modellbauteilen und Sarina Schneider von ScaleArt zeigte eindrücklich, wie einfach es ist, tolle Fotos seiner Modelle zu machen.

Für großen Ansturm sorgte die neue Bagger-Challenge am Rande der Bühne. Hier galt es, im Sessel eines echten Baggers Platz zu nehmen und mit dessen Joysticks einen Modellbagger zu steuern. Die Roadworker hatten eine Plattform vorbereitet, auf der in festgelegter Zeit so viele Tasten wie möglich mit dem Baggerarm gedrückt werden mussten. Eine spannende Herausforderung für jung und alt – und auch für so manchen erfahrenen Modellbauer oder Baggerfahrer von Original-Baumaschinen kein Kinderspiel. Während alle Teilnehmer einen Ansteckbutton und Leseproben der Fachzeitschrift „Trucks and Details“ erhielten, winkten den schnellsten Kandidaten zusätzlich tolle Tagespreise.




Diesen Beitrag in den sozialen Netzwerken::