Servonaut bringt neue Mini-Lichtanlage und Mini-Multiswitch

MM4_ML4

Die bekannte Mini-Lichtanlage ML4 und den Mini-Multiswitch MM4 hat das Servonaut-Team um Jörg Völker gründlich überarbeitet und modernisiert. Die neuen Versionen bieten in kleinerem Gehäuse neue Funktionen – bei unveränderter Bedienung. Die Preise bleiben gleich bei je 42 Euro.

„Besonderen Wert haben wir wieder auf die gute Kooperation auch mit Nicht-Servonaut-Anlagen gelegt“, versichert Völker. Neu ist bei beiden Modulen eine erweiterte Multiswitch-Kompatibilität, die das Servonaut-Team „MultiBus“ nennt. Auch zukünftige Produkte sollen diese Bezeichnung tragen, so können Kunden direkt auf den ersten Blick die Kompatibilität erkennen.

 

Mini-Lichtanlage ML4:

  • NEU zwei Modi: Xenon-Mode für das Abblendlicht mit Simulation eines Xenon-Scheinwerfers (es müssen LEDs angeschlossen sein) und
  • Classic-Mode mit Glühlampen-Simulation auf allen Ausgängen (LEDs schalten nicht schlagartig, sondern gehen gedimmt an und aus)
  • ML4 lässt sich wie bisher mit einem Kanal der Kreuzknüppel oder einem Kanal mit drei Stellungen bedienen.
  • NEU MultiBus-Modus: Zusätzlich Multiswitch kompatibel. Ein Multikanal nach Robbe- oder Graupner-Art wird automatisch erkannt.
  • Im Multibus-Modus ist die Zuordnung der Schaltfunktionen so gewählt, dass sich auch für Sender (z.B. F14, FC16 mit 8413, MC19 mit Nautic Expert) mit Multiswitch in Kombination mit MM4 und SM7 sinnvolle Belegungen ergeben.
  • Bedienung sowohl mit Schaltern als auch mit Tastern im Multiswitch möglich.
  • In Kombination mit dem Servonaut Sender HS12 im MultiBus-Modus dagegen völlig freie Wahl der Tastenbelegung am Sender.
  • ML4 im Online-Shop: http://tinyurl.com/q7l3o6z

Mini-Lichtanlage ML4:

  • NEU zwei Modi: Xenon-Mode für das Abblendlicht mit Simulation eines Xenon-Scheinwerfers (es müssen LEDs angeschlossen sein) und
  • Classic-Mode mit Glühlampen-Simulation auf allen Ausgängen (LEDs schalten nicht schlagartig, sondern gehen gedimmt an und aus)
  • ML4 lässt sich wie bisher mit einem Kanal der Kreuzknüppel oder einem Kanal mit drei Stellungen bedienen.
  • NEU MultiBus-Modus: Zusätzlich Multiswitch kompatibel. Ein Multikanal nach Robbe- oder Graupner-Art wird automatisch erkannt.
  • Im Multibus-Modus ist die Zuordnung der Schaltfunktionen so gewählt, dass sich auch für Sender (z.B. F14, FC16 mit 8413, MC19 mit Nautic Expert) mit Multiswitch in Kombination mit MM4 und SM7 sinnvolle Belegungen ergeben.
  • Bedienung sowohl mit Schaltern als auch mit Tastern im Multiswitch möglich.
  • In Kombination mit dem Servonaut Sender HS12 im MultiBus-Modus dagegen völlig freie Wahl der Tastenbelegung am Sender.
  • ML4 im Online-Shop: http://tinyurl.com/q7l3o6z

Die bekannten Eigenschaften bleiben:

  • Funktionssicher auch mit 40MHz, spezielle Filter-Software unterdrückt Störungen
  • Vier Ausgänge mit Überlast-Schutz und hochwertigen Schraubklemmen
  • Nahezu unkaputtbar, hält auch verpolte Akkus aus



Diesen Beitrag in den sozialen Netzwerken::