„Modelltrial macht Spaß“ verspricht neue „ScaleTrial“-Serie aus Waldsee

ScaleTrial-Vorführstandmodelle in Friedrichshafen

Modelltrialen macht einfach Spaß! Das ist die Message von ScaleArt und der Startschuss für eine komplett neue Produktserie des Herstellers aus Waldsee. Die ersten Vorführ-Standmodelle waren auf der Faszination Modellbau in Friedrichshafen zu sehen.

Das ScaleTrail-Konzept basiert auf den ScaleDrive-Komponenten, also kostengünstigen, aber hochwertigen Antriebsteilen im Bruder- oder Tamiya-Maßstab. Auf einen ScaleDrive-Rahmen mit Achsen und Getriebe sollen dann schnell und einfach vor allem Bruder-Fahrerhäuser montiert werden können. Ein entsprechender Adapter, mit dem die Kunststoff-Fahrerhäuser ohne große Umbauten aufgesteckt werden können, ist in Vorbereitung. Alternativ ist auch ein Einsatz der Metall-Fahrerhäuser von ScaleArt möglich. Um Gewichtsnachteile durch den hohen Schwerpunkt auszugleichen, sind dann Kontergewichte nötig.

Auch an Überroll-Aufbauten hat die Modellschmiede aus Waldsee gedacht. Wie beim Original werden diese im hinteren Rahmenbereich angebracht und sorgen dafür, dass bei einem umgekippten Modell weniger Schaden am Fahrerhaus entsteht.

Im Fokus steht bei der neuen ScaleTrial-Serie der Bausatz-Charakter: „Es gibt am Markt keinen Trail-Bausatz“, erklärt Sarina Schneider von ScaleArt. „Beim neuen ScaleTrial kann man vom 4×4 bis zum 8×8 alles direkt und einfach zusammenbauen“.

Die Reifenfrage ist derzeit noch in Klärung. „Hier untersuchen wir noch verschiedene Konzepte“, verrät Schneider weiter. Bis zum Serienstart im Frühjahr 2016 soll auch dieses Thema geklärt und optisch passende sowie funktionelle Reifen im Programm sein.




Diesen Beitrag in den sozialen Netzwerken::